>
23. - 28. JULI 2018 - HJØRRING - DÄNEMARK

Neuesten Nachrichten

G16final2013
Molde in weiss spielend gewannen mit 7 – 0 gegen Astor FK, die sich tapfer schlugen.

 Souveräner Sieg des Molde FK

 Klasse G16: Astor FK (NOR) - Molde FK (NOR) 0 - 7 (0 - 3)

In der 60-minütigen Spieldauer zeigte der Astor FK sich beherzt, konnte aber im rein norwegische Finale in der G16 nicht auftrumpfen, da Molde FK einfach die bessere Mannschaft war. Schon bei Anpfiff übten die Weisen einen immensen Druck auf den Astor FK, der nie zu guten Torchancen kam.

Angeführt von einer kreativ spielenden Spielerin mit der Nummer 20 und einer ebenso torgefährlichen Angreiferin mit der Nummer 50 im Sturm zeigte das Team der Molde FK einen gnadenlos effektiven, aber attraktiven Fußball.

Da Torergebnis ließ daher auch keine Zweifel aufkommen. Mit 7 – 0 war ein Klassenunterschied unverkennbar, aber die Truppe des Astor FK gab niemals auf und versuchte trotz Tore-Rückstand sich Chancen zu erspielen.

Das Spielergebnis zeugt daher nicht von Fehleinschätzungen der Torwartin von Astor FK sondern die hervorragende Leistung des Molde FKs im gesamten Spiel.

Ein einzigartiger Sieg in einem tollen Finale.

G19final2013
An Kampfgeist fehlte es den beiden Mannschaften nicht.

 Chancenloses norwegisches Finale

 Klasse G19: Nidlev IL (NOR) - Trondheim Ørn (NOR) 5 - 6 (0 - 0) nach Verlängerung und Elfmeterschießen.

Am Einsatzwillen lag es nicht, aber bedingt durch die starke Defensive beider Mannschaften entstanden beim Finale von Nidlev gegen Trondheim Ørn in der G19-Klasse auch kaum zu Torchancen. In der regulären Spielzeit hatte die Mannschaft aus Trondheim in der 1. Halbzeit eine einzige Kopfballchance, während Nidlev sich in der 2. Halbzeit mit zwei ausgezeichneten Torschüssen aus dem der zweiten Reihe versuchte.

Die übrige Spielzeit bot viele lange Pässe aus dem Mittelfeld und eine auf Biegen und Brechen eingeschweißte Abwehr beider Mannschaften.

Die Trondheim Ørn brachten es in der Verlängerung gleich zu zwei riesige Torchancen, die gut zum erwünschten Ergebnis hätten führen können, und wäre allein nach der Spieldominanz in der Verlängerung entschieden worden, dann hätte der Mannschaften in gelb auch der Sieg gehört.

Stattdessen fiel die Entscheidung des Finales beim Elfmeterschießen.


 

Fairplay2013
Dafür erhalten diese beide Mannschaften, Fossum B12 und Älvsjø G14 den Fair Play-Pokal 2013

 Fair Play Dana Cup 2013

 In diesem Jahr vergibt die Jury des Dana Cups Fair Play-Pokale an jeweils die Mädchen – und Jungenmannschaft, die im Turnierverlauf ein besonders ausgeprägtes Verhalten im Bezug auf Fair Play ausgewiese haben.

Bei den beiden Mannschaften handelt es sich um die Jungenmannschaft der B12-Klasse des Klubs Fossum aus Norwegen und der Mädchenmannschaft in der G14-Klasse des Verein Älvsjø aus Schweden. Neben dem generell positiven Auftreten der Teams beim Turnier haben beide Mannschaften sich darüber hinaus auch während einer besonderen Spielsituation im Turnier durch Fair Play auf höchstem Niveau noch positiv bemerkbar gemacht.

In beiden Fällen gebührt die Ehre jeweils den Torwarten beider Mannschaften, die als direkte Akteure hervortraten, aber dabei immer tatkräftig von der ganzen Mannschaft unterstützt wurden.

Der Ball geht neben dem Tor in Aus. Der Schiedsrichter ist sich im Zweifel, wird aber sofort vom Torwart – ohne vorherige Anfrage des Schiedsrichters – darüber aufgeklärt, dass sie den Ball berührt haben. Und so entscheidet der Schiedsrichter Eckstoß.

In beiden Fällen wurde dadurch die Chance das Spiel zu gewinnen aus der Hand gegeben, und das Spielergebnis endete mit einer Niederlage der jeweiligen Mannschaft.

Das ist im höchsten Maßen ein faires Verhalten.

Dafür erhalten diese beide Mannschaften, Fossum B12 und Älvsjø G14 den Fair Play-Pokal 2013.

B17finals2013
Bei Mannschaften kämpften um jeden Ballbesitz. Club America aus Mexico gewann die Goldmedaille.

 Hochdramatischer Kampf ums Gold

 Klasse B17: Club America (MEX) - Hjørring FC (DEN) 1 - 0 (0 - 0)

Gleich zwei rote Karten an Club America und der Platzverweis ihres mexikanischen Trainers bildeten den Höhepunkt eines hochdramatischen Finales in der B17-Klasse zwischen Club America und Hjørring FC. Von beiden Seiten wurde mit viel Wille und Ausdauer hier intensiver Fußball geboten. Und besonders die Jungen des Hjørring FC behielten einen kühlen Kopf und versuchten ununterbrochen das Spiel für sich zu entscheiden.

Hätten die Mannschaft aus Hjørring den Elfmeter nur anderthalb Minuten vor Spielende noch verwandeln können, wäre das Spiel vielleicht noch anders verlaufen. Die goldene Chance wurde nichtdestotrotz verpasst. Dagegen konnten sich die Spieler des Club America über das wunderschöne Tor freuen, das durch einen langen Torschuss vom Spielfeldrand nach nur 7 Minuten in der 2. Halbzeit erzielt wurde.

Leider erhielt das intensive Spiel durch die zwei rote Karten und dem Platzverweis des Trainers in der Endphase eine eher unschöne Note.

Placering af billede her

 Laufen für den guten Zweck

 Auf den Fußballfeldern wird oft sehr hart trainiert, um beim Dana Cup Spitzenleistung zu bringen. Hingegen gibt es aber auch außerhalb des Spielfeldes engagierte Vorbilder, die sich zwecks der guten Sache beim Laufen und Trainieren verausgaben.

Im M*A*S*H-Zelt ist nämlich auch Mads Karlsson anzutreffen, der durhc den Sport eine Spendensammlung der etwas anderen Art mit Laufen und Training plant.

„Im Herbst werde ich am Halbmarathon in London teilnehmen, um auf diesem Wege Spenden für die englische Hilfsorganisation Children with Cancer, die sich um krebskranke Kinder kümmert, zu sammeln. Für mich gibt es da kein besseres Ziel", berichtet Mads, der als Teil seines Medizinstudiums im Augenblick am Krankenhaus Hjørrings tätig ist.

In der Hawaii-Bar des Dana Cup, direkt am Klubhaus Fortunas gelegen, wurde daher eigens von Mads Karlsson eine Spendenbüchse in Form eines weisen Briefkastens angebracht, um die Gäste zu einer kleinen Geldspende aufzufordern.

„In der nächsten Woche darf ich meine Spendenbüchse auf der Kinderstation des Krankenhauses in Viborg aufstellen, und die Spendenbüchse wird also etwas auf Reisen gehen. Wichtig ist dabei für nicht die Höhe des Spendenbetrages, aber wie gesagt Kleinvieh macht Mist", sagt er mit einem großen Lächeln.

Auch das Personal im M*A*S*H-Zelt entschloss sich kurzerhand Mads bei der Spendenaktion zu unterstützen, und so werden von ihnen alle Pfandflaschen eingesammelt . Eine nette Geste auf die Mads großen Wert legt.

„Ich fand es sehr gerührt, was sie für mich getan haben. Das ist mein erstes Dana Cup. Als ich hier als Neuling ankam, wurde ich einfach mit offenen Armen empfangen", erzählt er abschließend.

Mehr über die Spendenaktion und von Mads gibt es unter: www.personligtraening.wordpress.com

G17finals2013

 USA am torgefährlichsten

 Klasse G17: Westchester FC (USA) - Fortuna Hjørring (DEN) 1 - 0 (0 - 0)

In einem Spiel, wo im Mittelfeld die heftigste Zweikämpfe stattfanden, zeigten sich der amerikanische Westchester FC vor dem Torkasten etwas treffsicherer als die Gegnerinnen Fortuna Hjørrings. Wohlverdient konnten daher das Team des Westchester FC den Pokal nach einem wahrlich engen Match entgegennehmen.

Generell war das Spiel nicht von vielen Torchancen geprägt. Mehrere Versuche eines schnellen Gegenangriffes nach Ballgewinn verliefen im Sande ohne je wirklich torgefährlich zu werden.

Dennoch erfolgte das einzige Tor des Spiels nebst durch einen Konter, als die Schnelligkeit der Amerikanerinnen endlich handfeste Resultate zeigte.

Die Spielerinnen Fortunas rangen und schleppten sich durch Spiel, zeigten sporadische Torversuche, aber ohne den entscheidenden Erfolg.

G13final2013
Die finnischen Tips Timantit spurteten den Gastgebern Fortuna Hjørring davon und errangen einen wohlverdienten Sieg.

 Fortuna im Finale überrannt

 
Klasse G13: Tips Timantit (FIN) - Fortuna Hjørring (DAN) 6 - 1 (2 - 0)

Gegen eine bessere Mannschaft zu verlieren ist keine Schande. Und dieser Weisheit unterlag auch Fortuna Hjørring im G13-Finale.

Die finnische Mädchenmannschaft des Tips Timantit ließen niemals Zweifel daran aufkommen, wer letztendlich den Pokal und damit die Goldmedaillen mit nach Hausse nehmen würde. Schon nach 9 Minuten nach Anpfiff gaben die Spielerinnen im grünen Trikot deutlich den Ton an als sie praktisch beim ersten Torerfolg die Verteidigung der Gastgeber überrannten.

Trotz allem gebührt den Mädchen Fortunas jedoch für ihren ungetrübten Kampfwillen lob. Auch wenn im Spielverlauf immer klarer herauskristallisierte, dass Fortuna dem schnellen Tempo der finnischen Gegnerinnen deutlich unterlegen waren. Besonders im Kontraangriff wurde Tips Timantit blitzschnell gefährlich, da die Offensivspieler das eine ums andere Mal die Verteidigung Fortunas austricksten.

Bei einem Torrückstand von 3 – 0 schaffte Fortuna in der 2. Halbzeit wenigstens noch am Torergebnis zu rütteln, erhielten aber von Tips Timantit prompt eine Rückmeldung als diese gleich 2 Toren in Folge, u.a. einem berechtigten Elfmeter, erzielten.

B12final2013
Hjørring FC in den roten Trikots verloren ein enges Finalspiel und können stolz auf die Silbermedaille sein.

 Finalentscheidung wieder durch Elfmeterschießen

 Klasse B12: Hjørring FC (DEN) - Fyllingsdalen FK (NOR) 5 - 6 (1 - 2) – nach Verlängerung und Elfmeterschießen.

Im Fußball gibt es keine Gerechtigkeit, denn im Finale gibt es nur einen Sieger. Daher war es auch in Ordnung als Fyllingsdalen FK aus Norwegen das Finale in der B12-Klasse gewannen. Ebenso hätte der Pokal aber genauso gut an die Mannschaft der Hjørring FC gehen können, da in einem guten Spiel beide Mannschaften sehr ebenbürtig auftraten. Daher war die Enttäuschung der Spieler des Hjørring FC natürlich groß, die somit aber zu Recht sehr stolz auf ihre Silbermedaille sein können.

Zur Halbzeitpause lagen die Norweger erst vorne, aber die Jungen aus Hjørring wiesen großen Überblick und konnten ausgleichen. Danach wechselten sich die Mannschaften praktisch mit den Toren ab, und nur wenige Sekunden vor Spielende gelang dem Hjørring FC noch der entscheidende Ausgleich, um in die Verlängerung zu gehen. Aber auch her endete es mit einem Torgleichstand.

Mit gleich vier gehaltenen Elfmetern übernahmen die Torwarte die Hauptrolle beim Elfmeterschießen, als Fyllingsdalen FK schlussendlich knapp mit einem Tor der Sieg gelang.

B11 ny
Djurgårdens IF in den gestreiften Trikots gewannen in einem tollen Finalspiel gegen Cantalao aus Peru.

 Schwedischer Sieg in brillantem Finale

Klasse B11: Cantalao (PER) - Djurgårdens IF (SWE) 4 - 5 (1- 1)

Als das Team von Djurgårdens IF innerhalb von 3 Minuten gleich 3 erfolgreiche Treffer in Folge hinlegten und damit den Torestand von 1 – 1 auf 1 – 4 erhöhten, hatten die meisten Zuschauer sicher die Mannschaft des Cantalao schon abgeschrieben. Aber die Peruaner wollten es anders. In nur 12 Minuten holten sie wieder auf und brachten den Gleichstand ins Spiel, das von hoher spielerischer Qualität geprägt war.

Jeder rechnete daraufhin eigentlich nur noch mit Verlängerung als dem souverän besten Spieler des Finales, die Nummer 11 der schwedischen Mannschaft, 7 Sekunden vor Abpfiff unerwartet der entscheidende Torschuss gelang.

Ein hervorragendes Fußballfinale bei dem man schon geneigt war zu vergessen, dass die Spieler lediglich in der B11-Klasse spielten. Gleichermaßen taktisch und technisch wurde fußballerisches Können auf höchstem Niveau geboten. Mit viel Laufpensum und knallharten Grätschen wurde eine Spitzenleistung erbracht.

Ein Finalspiel das in der Geschichte des Dana Cups eingeht.

Webshop ny
Fußballstiefel sind der absolute Verkaufsrenner bei Sportmaster beim Dana Cup. Im nächsten Jahr gibt es diese auch im Webshop zu bestellen und können beim Dana Cup abgeholt werden.

 Webshop beim Dana Cup 2014

 Teure Fußballstiefel gehören zu den absoluten Verkaufsrennern im Verkaufszelt von Sportmaster. Bei den teuersten Modellen können z.B im Preisvergleich mit norwegischen Anbietern bis zu 30 Prozent gespart werden. Deshalb warten viele Spieler mit dem Kauf der neuen Fußballschuhe ganz bis zum Dana Cup. Genauso verhält es sich auch beim Kauf von neuen Spielertrikots.

- Im nächsten Jahr werden wir einen Webshop mit dem Dana Cup Design eröffnen, damit die Teilnehmer schon vorab hier z.B. Fußballschuhe bestellen können. Die Waren sind dann bei Ankunft der Turnierteilnehmer in Hjørring fertig verpackt und können hier ganz einfach abgeholt werden, sagt Aage Strøm von Sportmaster.

- Außerdem wir es auch das Angebot an die Vereine geben, dass wir für die Mannschafen besondere T-shirts mit sowohl dem Dana Cup als auch dem eigenen Klub-Logo versehen herstellen können. Bei Bestellung wird das Logo der Klubs einfach mitgeschickt, und dann liegen die T-shirts bei Turnierbeginn für sie bereit, erklärt Aage Strøm, der schon jetzt nicht daran zweifelt, dass noch weitere Artikel im Webshop erhältlich sein werden.

G12 ny
Vidar in rot gekleidet gewannen das erste Finalspiel des Dana Cups in einem unglaublich spannenden Spiel einschließlich Verlängerung und Elfmeterschießen.

 Fantastischer Start der Finalspiele des Dana Cups

In der Klasse G12: Donn FK (NOR) - Vidar FK (NOR) 7-8 (1-1) – nach Verlängerung und Elfmeterschießen.

Die gegnerischen Mannschaften von Donn FK und Vidar FK 7-8 boten den Zuschauern im Hjørring Stadion bei ihrer ersten Begegnung einen fantastischen Start der Finalspiele des diesjährigen Dana Cups. Erst nach einem schier unglaublich spannendem und gutgespieltem Spiel in der G12 stand Vidar FK als Sieger fest, das aber genauso gut zu Gunsten der Mannschaft von Donn FK hätte ausfallen können. Denn beide Mannschaften boten sich einen ebenbürtigen Kampf. Erst nach Verlängerung und anschließendem Elfmeterschießen konnte der erste Gewinner des Jahres ermittelt werden.

Dabei übte Vidar gleich zu Spielbeginn schweren Druck auf die Gegnerinnen aus, die sich aber schnell wieder ins Spiel brachten und sich auch sofort bei mehreren Kontraangriffen als sehr gefährlich zeigten. In der 21. Spielminute erlang ihnen so auch der Torerfolg, wodurch die Spielintensität schier zunahm und auf die restlichen Finalspiele hoffen lässt.

SponsorBar