>
23. - 28. JULI 2018 - HJØRRING - DÄNEMARK

Neuesten Nachrichten

Beredskab

 Sicherheit im Fokus

 Mit insgesamt 1153 Teams von denen 826 an den örtlichen Schulen untergebracht sind, ist die Sicherheitsfrage an den Schulen von höchster Priorität. Der Dienststellenleiter des Notfalldienstes in der Kommune Hjørring, Jan Mørch, den Quartierleitern der örtlichen Schulen bei ihrem Koordinationsmeeting am heutigen Dienstag nur ein großes Lob aussprechen.

„In diesem Jahr sind die Teams an 44 Schulen, Sporthallen und in anderen Räumlichkeiten untergebracht, und überall konnten wir feststellen, dass die Maßnahmen und Vorbereitungen für die Notfallplanung berücksichtigt wurden, und wir in diesem Jahr auf den Fall der Fälle sehr gut vorbereitet sind", stellt Jan Mørch fest.

„Früher entstand schon mal der Eindruck, dass das Frühstück oder die Hamburger wichtiger wären als die Sicherheit im Falle eines Notfalls, davon kann aber heute nicht mehr die Rede sein. Die Notfallplanung ist 1a umgesetzt, und überall sind an den angewiesenen Stellen Rauchmelder, Infotafeln und Fluchtwegschilder angebracht worden."

„Jetzt stehen aber ganz andere Dinge im Fokus. Einerseits konnten wir zwar feststellen, dass die die Vorbereitungen zum Turnier zu 100% gelöst wurden, aber andererseits haben sich die Teilnehmern jetzt mit ihren Schlafsäcken, Bettdecken und Sporttaschen in den Räumen breitgemacht. In einigen Räumlichkeiten herrscht dabei das reine Chaos, was sich sowohl bei den Teilnehmern und dem Personal an den Schulen bemerkbar macht. Unbewusst lässt oftmals eben in dieser Situation die Konzentration nach, und da ist es ganz wichtig den Überblick zu bewahren", lautet der Hinweis von Jan Mørch.

„Außerdem ist es ausgesprochen wichtig die Teamleiter und Spieler darauf hinzureisen, dass eine E-Zigarette schon mal den Rauchmelder auslösen kann. Bei einem solchen Falschalarm, wo die Feuerwehr ausrücken musste, entstehen Kosten in einer Höhe von 5150 Dänischen Kronen (ca. 692 Euro, Anm. d. Red.), die dann der örtliche Sportklub, der die Quartierleitung an der Schule übernommen hat, tragen muss", berichtet Jan Mørch, macht gleichermaßen darauf aufmerksam, dass man auch mit einem fehlgeleiteter Fußball dieses Erlebnis erzielen kann, bzw. den Rauchmelder auslösen kann.

886kampe 1

 886 Spiele heute gespielt

 Beim Abpfiff des letzten Spiels werden heute 886 Spiele am ersten Spieltag des diesjährigen Dana Cups stattgefunden haben.

„ Morgen und am Donnerstag sind jeweils 887 Spiele angesetzt. Dementsprechend stehen uns nur ganz wenige Spielfelder zur Verfügung, auf die wir gegebenenfalls ausweichen können, weshalb wir Verzögerungen des Spielbeginns ganz einfach nicht berücksichtigen können," unterstreicht Spielplanleiter, Ole Vang Bruun, auf dem Koordinationsmeeting der Einquartierungsschulen und macht auf den Fair-Play Wettbewerb, der schon seit einigen Jahren beim Dana Cup stattfindet, aufmerksam.

Für die Auszeichnung werden von den Schiedsrichtern oder die Quartierleitern der einzelnen Schulen die Teams nominiert, die sich durch ihr Verhalten – egal ob auf oder neben dem Spielfelder – entweder positiv oder negativ bemerkbar gemacht haben. Bei der Siegerehrung am Samstag wird auch der Verein, der sich besonders positiv hervorgetan hat, mit dem Fair Play-Pokal ausgezeichnet.

hjemTransport

 Heimreise schon geplant

 Während die Teams heute ihre ersten Spiele beim diesjährigen Dana Cup absolvieren, ist die Transportabteilung schon vollauf damit beschäftigt für die vielen tausenden Spieler und ihren Leitern die Heimreise zu koordinieren.

„ In der Nacht zu Freitag werden die einquartierten Teams in den Schulen über ihre genauen Abfahrtszeiten informiert", teilte der Leiter der Transportabteilung, Jørgen Nielsen, beim Koordinationsmeeting der Schuleinquartierung mit.

Weiter konnte Jørgen Nielsen mitteilen, dass am Montag insgesamt 73 Busse für den Shuttle-Service genutzt wurden, um für den bequemen Transport der Teams zu ihrer Unterkunft zu sorgen.

„ Darüber hinaus sind täglich 49 Busse auf 19 Fahrstrecken von den Einquartierungsschulen über dem zentralen Turniergelände zu den 70 Spielfeldern des diesjährigen Dana Cups im Einsatz. Deshalb raten wir den Mannschaften bei der Fahrt zu Spielorten außerhalb auch rechtzeitig loszufahren, damit sie auch wirklich pünktlich zum Spielbeginn da sind", unterstreicht Jørgen Nielsen.

turneringerigang2

 Turnier hat begonnen

 Nach einer gigantischen Eröffnungsfier gestern Abend haben die Spieler mit viel Elan und Spieleifer die Spielfelder heute Morgen eingenommen. So auch die norwegische MG14-mannschaft des Raufoss IL Football, die sich auf ihr erstes Spiel auf dem zentralen Turniergelände freut.

„ Wir hoffen natürlich auf ein gutes Spiel. Außerdem freuen wir uns tierisch darüber, dass es jetzt endlich losgeht. Die Spielfelder sind ja sehr gut", lautet das Statement von Trainer Øystein Bjørge kurz vor Spielbeginn.

„ Wir kennen unsere Gegner nicht, daher wird es spannend", fügt Øystein Bjørge hinzu. Daher wird die Mannschaft selbstverständlich hauptsächlich erst einmal auf ihr eigenes Spiel konzentrieren.

„ Unsere beiden Mannschaften sind sehr gut, daher erhoffen wir uns auch dass sie beim Turnier gut abschneiden werden," sagt der Trainer. Neben den sportlichen Leistungen spielt aber auch die soziale Komponente eine wichtige Rolle bei der Teilnahme am Turnier.

betweengames2

 Was macht man zwischen den Spielen?

 Auch zwischen den Spielen gibt es reichlich Gelegenheit sich im Eventbereich des Dana Cups zu erholen. Im FIFA-Zelt haben die beiden schottischen Jungs, Mikey Morton und Cammy Duncan, aus Newbattle, es sich mit FIFA vor dem Flachbildschirm gemütlich gemacht.

„ Wir haben eben unser erstes Spiel gespielt und glatt 6:0 gewonnen. Dann haben wir beschlossen hier ein bisschen Zeit verbringen", erklärt Cammy Duncan. „ Es ist sehr unterhaltsam und die Zeit vergeht wie im Flug", fügt Cammy hinzu.

„Eigentlich wollten wir uns nur ein bisschen Spaß haben", pointiert Mikey.

Daher ist es kaum verwunderlich, dass ihnen FIFA gefällt.

rundstykker

 Brötchen und Würstchen im Schlafrock für alle

 Nur weil man am Dana Cup teilnimmt, heiβt das man deshalb auf seine Frühstücksbrötchen verzichten muss. Unter den unzähligen Leckereien im Eventbereich gibt es in diesem Jahr im neuen Verkaufszelt von „Brugsen" auch Brötchen zu kaufen. Das ist aber bei weitem nicht alles, was die Verkaufsleiterin, Mathilde Vorre, und ihre netten Kolleginnen ihren Kunden anbieten können. Eigens für den Dana Cup haben sie auch 30.000 frischgebackene Würstchen im Schlafrock im Angebot, was für alle reichen sollte.

Das Verkaufszelt hat täglich von 6.00 bis 24.00 Uhr geöffnet.

KarinDanmarkVestindien-2

 Amerikanische Jungferninseln beim Dana Cup

 Zum ersten Mal nehmen in der Geschichte des Dana Cups nehmen zwei Fußballmannschaften aus dem ehemaligen Dänisch Westindien am Turnier teil. Dabei verbindet Dänemark und die drei Inseln St. Thomas, St. John und St. Croix eine gemeinsame Vergangenheit, denn die Inseln in der Karibik waren ehemals eine dänische Kolonie bis sie 1917 an die USA verkauft wurden.

Vor dem 100-jährigen Jubiläum des Verkaufs nehmen die beiden Teams aus St. Croix am Dana Cup teil, um auf die Verbindung zwischen den amerikanischen Jungferninseln und Dänemark aufmerksam zu machen. Nach der Turnierwoche werden die Spieler daher auch eine weitere Woche in Dänemark bei Gastfamilien – natürlich auch Fußballspieler – untergebracht. Im nächsten Jahr werden die beiden dänischen Mannschaften dann zum Gegenbesuch nach St. Croix reisen. Die Realisierung eines eigentlichen Austauschprogramms ist allerdings stark von der Unterstützung von Sponsoren abhängig.

„ Es ist uns gelungen durch Spenden und Sponsoring die Flugtickets von Dänisch Westindien nach Dänemark für beide Mannschaften zu beschaffen. Die jungen Menschen sind uns ein besonderes Anliegen, denn sie erzählen die Geschichte der Inseln sowohl als Reiseziel als auch der Inseln an sich von ihrer eigenen, persönlichen Warte aus. Es gibt ja unzählige Historiker, die sich mit der Geschichte Dänisch Westindiens befasst haben. Touristische gesehen möchten wir aber auch die jüngere Generationen auf diese gemeinsame Verbindung aufmerksam machen und hier haben wir quasi 30 Botschafter, die in den nächsten zwei Wochen ihre Geschichte mit Dänemark in Dänemark publik machen," erklärt Managing Director, Karin Gert Nielsen.

changeformoede1

 Chance Profi-Talentsucher zu treffen

 Schaffst du es den Ball mit 90km/h in den Kasten zu bringen? Dann ist der Stand der Internationalen Football Academy genau der richtige Ort für dich um deine Stärke auszutesten, wenn es gilt den Ball mit Karacho in den Kasten zu befördern. Insgesamt hast du drei Versuch, um deine persönliche Spitzengeschwindigkeit beim Torschuss messen zu lassen, und nimmst dabei gleichzeitig an dem einmaligen Wettbewerb der englischen International Football Academy teil. Neben Gewinnen in jeder Alsterklasse, bekommt der Gewinner mit der absolutes härtestem Torschuss die Chance vor professionellen Talentsuchern in England sein Können zu zeigen.

Zwar wurde die Internationale Football Academy erst 2007 gegründet, aber kann schon sehr imposante Erfolge im Bereich Talententwicklung und Ausbildung seiner Spieler aufweisen. Gleich mehrere ehemalige Schüler sind jetzt bei Spitzenvereinen in Europa und den USA unter Vertrag. Dabei kommen die Schüler aus der ganzen Welt nach Stamford, Lincolnshire, um hier an Wochenkursen oder gleich am zweijährigen Fußballprogramm teilzunehmen.

saksespark

 Teste deine Fähigkeiten im Event-Bereich

 In der adidas Experience Arena im Event-Bereich kannst du ein kostenloses Foto von dir beim Volley oder Scherenschlag machen lassen, um es dann direkt in den sozialen Netzwerken teilen zu können.

„ Wir sind jetzt mit der adidas Experience Arena on Tour, wo du im Fußballkäfig 2-gegen-2 Duell antreten kannst. Außerdem kannst du hier die neuesten adidas-Modelle ausprobieren, was bei dnen Leuten sehr beliebt ist. Selbstverständlich haben wir da alle Größen vorrätig. Wir haben dann noch unsere Fotowand, wo du beim Volley oder Scherenschlag ein kostenloses Foto von dir machen lassen kannst," erklärt Johannes Schander, der ursprünglich aus Schweden kommt.

Johannes und seine Kollegen sind täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr für dich und deine Kumpels da.

dommerartikel

 Schiedsrichter spielbereit

 Am frühen Dienstagmorgen lautet der Anpfiff der ersten Spiele des Dana Cups 2016. Knapp 2900 Spiele müssen absolviert werden, und insgesamt werden 275 Schiedsrichter auf den Spielfeldern für faire Spiele sorgen.

In zwei Meetings wurden die Schiedsrichter montags über das geltende Turnierregelwerk, bzw. Änderungen informiert. In diesem Jahr erfolgt beispielsweise die Spielentscheidung bei einem Unentschieden in der ordinären Spielzeit durch Elfmeterschießen direkt auf dem Spielfeld, wo das Spiel auch stattgefunden hat. Bei einem 1:1 erfolgt das Elfmeterschießen direkt im Anschluss an das Spiel. Erst nach der Finalrunde erfolgt die Spielentscheidung bei einem Unentschieden erst durch eine Nachspielzeit von 2x 5 Minuten und anschließendem Elfmeterschießen.

Vom Vorsitzenden der Turnierjury, Finn Larsen, wurde den Schiedsrichtern nochmals eingeschärft die einzelnen Spiele gemäß des Spielplans pünktlich anzupfeifen.

„ Mit fast 2900 Fußballspielen braucht es nur wenige Minuten Verspätung pro Spiel, bevor sich der komplette Spielplan erübrigt. Ein Spielbeginn darf sich allerhöchstens um 10 Minuten verspäten. Sollte eine Mannschaft sich nicht rechtzeitig zum Anpfiff angetreten sein, wird die ausbleibende Mannschaft als Verlierer des Spiels gewertet," verdeutlicht Finn Larsen.

Arnebolt 2016 a

 Hjørring unterstützt 100 % Dana Cup

 Das überaus positive Image Hjørrings durch den Dana Cup lässt sich mit Geld kaum aufwiegen. Laut Bürgermeister Arne Boelt ist die umfassende Unterstützung die das weltweit drittgrößte Jugendfußballturnier von der Hjørring Kommune erfährt auch fast eine Selbstverständlichkeit.

„ In der Kommune setzten wir alles daran den Dana Cup tatkräftig zu unterstützen, um so die Entwicklung des Dana Cups in seiner Größenordnung und steigenden Professionalität zu gewährleisten, damit das Turnier auch weiterhin für die Spieler aus der ganzen Welt attraktiv bleibt," sagt Arne Boelt, der auch in eigener Person das Turnier protegiert.

Am Montagnachtmittag werden zwei auserwählte Mannschaften bei einem Rathausempfang willkommen geheißen bevor der Bürgermeister abends dann an der offiziellen Eröffnungszeremonie im Stadion teilnimmt.

„Schon vier Monate vorab wird der gesamte Ablauf der Turnierwoche in einer Besprechung zwischen Mitarbeitern der Kommune und des Dana Cups durchgearbeitet. Nach Ablauf des Turniers findet dann wiederum nach ein paar Monaten eine Nachbesprechung statt, um den Ablauf des Turniers nochmals zu überarbeiten. Für die Kommune ist sehr daran gelegen, dass wir somit aktiv dazu beitragen, dass es für alle ein reibungsloses und spannendes Fußballturnier wird. Die Sicherheitsfrage stellt natürlich einen besonderen Schwerpunkt unserer Arbeit dar, deren Einsatz in der Turnierwoche verstärkt wird. Außerdem war die Kommune Hjørring maßgeblich an der Errichtung des Sporthallenanlage im Park Vendia beteiligt, um den Spielern und Leitern einen ganz neuen und zeitgemäßen Speisesaal für ihre Mahlzeiten zu bieten. Selbstverständlich wird die Anlage im Laufe des Jahres für vielzählige Sportarten und Veranstaltungen genutzt, aber während der Turnierwoche steht sie ausschließlich dem Dana Cup zur Verfügung. Außerdem haben wir in diesem Jahr dem Dana Cup in den Schulen weitere Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt, um die vielen Gäste einquartieren zu können. Und auch weiterhin werden sind wir gewillt sowohl Hjørring und Dana Cup in seiner Entwicklung zu unterstützen," stellt der Bürgermeister fest.

„Einige haben die Vermutung geäußert, dass diese Unterstützung der Kommune sehr teuer zu stehen kommt, was ich aber in keinster Weise bestätigen kann. Diese Unterstützung ist eine Investition in das Image und die Zukunft Hjørrings, denn egal wo ich laut meines Amtes teilnehme, treffe ich Menschen, denen Hjørring bedingt durch den Dana Cup ein Begriff ist," sagt Arne Boelt.

SponsorBar