>
23. - 28. JULI 2018 - HJØRRING - DÄNEMARK

Neuesten Nachrichten

MASHonline

MASH mit Krankenhaus online verbunden

 

Laut Statistik gibt es 600 – 700 Verletzungen während des Dana Cups. Von einfachen Blasen und Hautabschürfungen bis Knochenbrüchen und Kopfverletzungen ist die gesamte Bandbreite an Verletzungen vertreten. Der überwiegende Anteil an verletzten Turnierteilnehmern wird schnell und unkompliziert im MASH-Zelt des Dana Cups erstversorgt, während ernsthafte Verletzungen zur weiteren Behandlung direkt ins Regionshospital Nordjylland in Hørring weitergeleitet werden.

„Die enge Zusammenarbeit mit dem Regionskrankenhaus Nordjylland klappt vorbildlich, und uns wurden u.a. zwei Laptops zur Verfügung gestellt, damit wir online einen Direktzugang zum Kommunikationssystem des Krankenhauses haben. Das heißt wir können vom MASH-Zelt aus beispielsweise bei Verdacht auf Knochenbruch direkt einen Röntgentermin vereinbaren. Für die verletzten Spieler bedeutet das verkürzte Wartezeiten und eine schnellere Behandlung, und das öffentliche Gesundheitssystem wird weniger belastet, weil die Patienten soweit möglich schon diagnostiziert wurden und die erforderlichen Papiere schon von uns ausgefüllt wurden,“ unterstreicht Leiterin des Gesundheitssektors des Dana Cups und Krankenschwester Jette Nordborg.

„ Im MASH-Zelt haben wir die fachliche Kompetenz und Ausrüstung, um Wunden zu nähen, genauso wie wir Injektionen vornehmen können wie beispielsweise gegen Tetanus. Hauptsächlich tätigen wir unseren Medizineinkauf selbst, aber das Regionskrankenhaus Nordjylland hilft uns bei richtig vielen Dingen wie u.a. dem Verbandsmaterial aus,“ erzählt Jette Nordborg.

Ohne die Erstversorgung und Behandlung im MASH-Zelt wären die verletzten Spieler auf die ärztliche Hilfe der örtlichen Hausärzte oder den ärztlichen Notdienst des Krankenhauses angewiesen.
 

 

Pin It
SponsorBar