>
23. - 28. JULI 2018 - HJØRRING - DÄNEMARK

Neuesten Nachrichten

kompromisartikle

 Keine Kompromisse bei der Qualität

 Seit 2011 ist die Teilnehmeranzahl beim Dana Cup um 51% zugenommen. Obwohl in den letzten Jahren immer wieder zu hören war, dass das Turnier unmöglich noch mehr Zulauf bewältigen kann, ist es dennoch Jahr um Jahr gelungen für die steigende Teilnehmeranzahl geeignete Spielfelder und Unterkünfte zu organisieren.

„Persönlich bin ich der Meinung, dass es uns auch gelingen würde ein Dana Cup mit 1200 Teams vernünftig zu organisieren. Allerdings halte ich den jährlichen Zuwachs nicht für das Maß aller Dinge. Umso wichtiger ist für uns, dass wir den qualitativen Ansprüchen der Spieler, ihren Leitern und mitgereisten Familien gerecht werden, denn es ist die Qualität die den Dana Cup ausmacht und weswegen die Klubs dem Dana Cup die Treue halten", pointiert Dana Cup CEO, Jette Andersen.

„ Dana Cup gehört einfach zu Hjørring. Hjørring als Stadt und Kommune. Aus diesem Grund wird der Dana Cup auch nicht einfach unentwegt weiterwachsen, sondern muss seinen Ursprüngen gerecht werden. Zu den absoluten Stärken des Turniers zählen der kostenlose Bustransport, die Verpflegung in der modernen Sporthalle und die überaus durchgeplante Turnierorganisation bei der wir soweit es geht versuchen auf die Wünschen und Anfragen der einzelnen Vereine einzugehen. Diesen Qualitäten ist es auch zu verdanken, dass rund 75% der teilnehmenden Vereine gerne wiederkommen. Daher wird es bezüglich unserem qualitativen Standard auch keine Kompromisse geben", unterstreicht Jette Andersen, die auch darauf hinweist, dass der Erfolg des Turniers auch den vielen ehrenamtlichen Mitarbeitern zu verdanken ist.

„ Wir erleben eine phantastische Unterstützung durch die mehr als 1000 freiwilligen Helfer, die hier jedes Mal viele Stunden an Freizeit mit einbringen. Teils sind es unsere eigenen Spielerinnen aus Klub Fortuna Hjørring, und teils sind es die Mitglieder der verschiedenen örtlichen Vereine, die durch den freiwilligen Arbeitseinsatz während der Turnierwoche die Vereinskasse ihres eigenen Vereins aufbessern. Für einen nicht unwesentlichen Teil dieser Klubs machen diese Einnahmen sogar einen wichtigen Teil des Jahresumsatzes aus.

„Mir ist auch sehr daran gelegen, dass die Entwicklung und Zuwachs des Dana Cups nicht auf Kosten des Gemeinschaftsgefühls der vielen unterschiedlichen Mitarbeiter geschieht, welches sich über die Jahren hinweg entwickelt hat und auch weiterhin gefördert und gepflegt werden muss. Viele dieser freiwilligen Helfer sind uns im Turnierbüro nicht persönlich bekannt. Viele dieser Menschen haben auch gar nicht mit Fußball am Hut. Trotzdem helfen sie beim Dana Cup aus, weil es für sie schon eine Tradition ist und quasi schon ein Lebensstil in dieser Kalenderwoche auszuhelfen.

„ Und natürlich ist die enge und konstruktive Zusammenarbeit mit der Kommune Hjørring eine Grundvoraussetzung für den Erfolg des Turniers. Wir erleben immer wieder eine phänomenale Unterstützung durch die kommunalen Mitarbeiter und allen voran dem Bürgermeister, Arne Boelt, der sich sehr für das Turnier einbringt", unterstreicht Jette Andersen.

SponsorBar