>
22. - 27. JULI 2019 - HJØRRING - DÄNEMARK
Stena Jutlandica

 Mit Verpätung zum Dana Cup

 Rund 400 bis 500 junge Fußballspieler und deren Trainer, die heute am Dana Cup teilnehmen, mussten mit Verspätung ihre Reise von aus Göteborg antreten. Die Fähre Stena Jutlandica mit der sie eigentlich am Sonntagvormittag hätten reisen sollen, war in der Nacht zu Sonntag kurz vor dem Hafen Göteborgs mit einem Tankschiff kollidiert.

Trotz einer Beschädigung des Schiffsrumpfs konnte die Stena Jutlandica aus eigener Kraft im Hafen Göteborgs anlegen. Es entstand kein Personenschaden, aber die Fähre konnte nicht weiter für den Schiffsverkehr eingesetzt werden.

Die drei nachfolgenden Fährverbindungen nach Fredrikshavn fielen am Sonntag aus, was für rund 400 bis 500 Teilnehmer schwerwiegende Folgen für ihre Anreise zum Dana Cup hatte.

- Zum Glück ist es Stena Line gelungen alle umzubuchen aber natürlich mit einer wesentlichen Verspätung,

berichtet Transportchef des Dana Cups, Jørgen Nielsen.

- Anstatt der geplanten Ankunft in Fredrikshavn um 15.30 Uhr werden unsere Gäste erst um 16.00 Uhr von Göteborg abreisen können. D.h. sie werden mit vier Stunden Verspätung um 19.15 Uhr in Fredrikshavn ankommen. Unsere Aufgabe ist nun den Transport von Fredrikhavn aus zu organisieren. Zeitlich kollidiert diese neue Ankunftszeit nämlich mit der Ankunftszeit in Hirtshals, wo plangemässig die norwegischen Teilnehmer von den Fähren aus Kristiansand, Larvik und Stavanger abgeholt werden. Wir werden aber alles Menschenmögliche tun, damit es nicht zu unnötigen Wartezeiten kommt, aber müssen an die Geduld der Teilnehmer appellieren. Wir werden das Ding schon schaukeln, damit alle rechtzeitlich zum Dana Cup da sind.

Pin It
SponsorBar