>
22. - 27. JULI 2019 - HJØRRING - DÄNEMARK
brochure 19

Die Broschüre 2019 ist klar.

Wir heißen alle zu einer tollen Woche mit einem einmaligen Jugendfußballturnier in Hjørring, Dänemark, willkommen.

1982 gegründet haben wir mit 37 Jahren umfassende Erfahrungen in der Leitung und Organisation eines internationalen Weltklasse-Jugendfußballturniers. Mehr als 700.000 Teilnehmer aus 116 Nationen haben über die Jahre schon am Turnier teilgenommen. Ein klares Zeichen für die hohe Qualität unseres Events.

Große Nachricht für 2019 – B16, B14, G16 und G14 werden jetzt sowohl als 7-Mannschaft und die traditionelle 11-Mannschaft gespielt.

Anmeldeschluss ist der 01.05.2019. Anmeldungen sind jederzeit hier möglich.

Willkommen zum Dana Cup Hjørring 2019.

 

fShare
0
Pin It
Registration2019

Dana Cup 2019 - Anmeldung eröffnet

Die Anmeldung zum Dana Cup 2019 wurde jetzt offiziell eröffnet.

Die SpielerInnen und LeiterInnen der 1.000 Mannschaften, deren insgesamt rund 20.000 Teilnehmern einen fantastischen Dana Cup 2018 erlebten, sind schon in den Startlöchern wenn vom 22. bis 27. Juli der Dana Cup 2019 wieder vom Stapel läuft.

Große Nachricht für 2019 – B16, B14, G16 und G14 werden jetzt sowohl als 7-Mannschaft und die traditionelle 11-Mannschaft gespielt.

In Dänemark freuen wir uns schon jetzt darauf euch beim Dana Cup 2019 willkommen zu heißen.

Anmeldung zum Dana Cup 2019

Registration2019 1

Pin It
Dana Cup 2018

Dana Cup 2018 ist nun für dieses Jahr beendet!

In einer der schönsten Fußballarenen Nordeuropas spielten insgesamt 1.000 Mannschaften, um Pokale und Medaillen in ihren Altersklassen zu gewinnen.

Wir gratulieren herzlich den Turniersiegern in allen Altersklassen und hoffen, dass alle Teilnehmer, Betreuer, Trainer, Eltern, Fans und Gästen in Hjørring eine erfolgreiche und spaßige Fußballwoche hatten!

Auch möchten wir uns auf diesem Wege bei unseren Sponsoren, Partnern, Schiedsrichtern, der Kommune Hjørring und nicht zu vergessen unseren unzähligen freiwilligen Helfern ganz herzlich bedanken! Denn nur dank ihrer tollen Unterstützung ist es überhaupt möglich, dass der Dana Cup in dieser Größenordnung so reibungslos vom Stapel laufen kann, um so den Besuchern jedes Jahr in der letzten Juliwoche ein Fußballturnier der Sonderklasse zu bieten.

Wir hoffen alle sind gut wieder zu hause angekommen und freuen uns schon jetzt darauf euch alle beim Dana Cup 2019 vom 22. bis 27. Juli begrüßen zu können.

Nach einer kurzen Pause sind wir im Turnierbüro ab dem 1. September 2018 wieder voll für euch da und arbeiten daran euch beim Dana Cup 2019 wieder ein tolles Fußballevent bieten zu können.

Selbstverständlich werden während der kurzen Pause wichtige Mails.

Dana Cup Hjørring via unser YouTube Kanal wieder erleben – hier abonnieren

subscribe

Dana Cup 2018

Pin It
B16finale2018

Ca Barra da Tijuca (BRA) – Nanset IF (NOR) 3-0 (2-0)

„Damage Control“ hieß es für den Nanset IF aus Norwegen als sie in der 1. Halbzeit im B16-Finale auf die spielfreudigen und schnellen Brasilianer des Ca Barra da Tijuca trafen. Während die Brasilianer eine fußballerische Meisterdarbietung zeigten, setzten die norwegischen Jungs alles daran den Schaden, der dem Ca Barra da Tijuca schon in der 4. Spielminute zum ersten Tor verhalf, weitestgehend zu begrenzen.

Durch schnelles, fixes Kombinationsspiel erarbeiteten die Brasilianer sich gute Torchancen, und mit diesem Rezept gelang ihnen wenige Sekunden vor Abpfiff der 1. Halbzeit ein weiterer Kunstgriff. Locker und unbeschwert spielten sie sich durch die norwegische Abwehr und erzielten ein weiteres sicheres Tor.

In der 2. Halbzeit war noch mal richtig Feuer unterm Dach. Ein Weitschuss gelang den Brasilianern das 3:0. Dennoch gebührt dem Team des Nanset IL für ihren ungebrochenen Kampfgeist und

Pin It
B14finale2018

Ørn Horten FK (NOR) – HamKam FB (NOR) 1-0 (0-0)

Nach einer enttäuschenden Niederlage des Ørn Horten FK im B13-Finale gegen Vidar FK konnte schließlich die B14-Mannschaft des Klubs die Goldmedaille entgegennehmen, indem sie in einem ungewöhnlich engen Spiel dem HamKam FB den Titelsieg vor der Nase wegschnappten.

Mit einem knappen 1:0-Sieg hätte das Spiel ebenso gut zu ihren Gunsten ausfallen können. Denn über weite Strecken waren die Grünen des HamKam FB im Ballbesitz und erspielten sich auch die besseren Torchancen.
Ein Elfmeter, dessen Berechtigung von vielen angezweifelt wurde, brachte jedoch die unweigerliche Entscheidung. Vom Strafstoßpunkt eiskalt geschossen, landete Ball sicher im Netz, und somit war das vorletzte Finale des diesjährigen Dana Cups entschieden.

Pin It
G14finale2018

Viking FK (NOR) – Kragerø IF FB (NOR) 3-0 (2-0)

Der Viking FK aus dem norwegischen Stavanger konnte sich für die Niederlage des Vereins im G15-Finale gegen Celtic FC revanchieren und setzte sich im G14-Finale effektiv gegen ihre Landsleute vom Kragerø IF FB durch.

Die Jenter (Deutsch: norwegisch, Mädchen) aus Telemark ergriffen zwar die Chance auf den Titel und kämpften vorbildlich, aber schaffte es nicht dem Viking FK wirklich gefährlich zu werden, deren zwei Torerfolge in der 1. Halbzeit ein deutlicher Fingerzweig waren, wer hier wohl die Medaillen entgegennehmen würde. Erst in der letzten Spielminute musste die Torwartin des Viking FK überhaupt aktiv werden, was deutlich macht, dass der Kragerø IF FB der Herausforderungen des Viking FK nicht gewachsen war.

Die 2. Halbzeit gestaltete sich langweilige und eintönig, und mit einem weiteren Treffer zum 3:0 unterstrich Viking FK einmal mehr den Klassenunterschied in die Führung zum 3:0 ausbaute, unterstrich einmal mehr den Klassenunterschied im heutigen G15-Finale.

 

fShare
0
Pin It
B19Finale2018

Lizzy FC (GHA) – Lusaka Youth SA (ZAM) 0-1 (0-0)

Dem Lizzy FC fehlten einfach die richtigen Werkzeuge, um die solide Abwehr der Lusaka Youth SA zu entschlüsseln. Dagegen knackte die Mannschaft aus Zambia den Weg ins ghanaische Tornetz in einem Finale, wo es gleich nach Anpfiff ganz geschwind zur Sache ging. Wie vom Blitz getroffen legten beide Teams ein imposantes Tempo vor, was aber beidseitig viele Ballverluste zur Folge hatte.

Doch schnell fand vermaochte der Lusaka Youth SA die Balance zwischen Tempo und Können auszugleichen, und somit waren die Orangenen auch gleich im Spielgeschehen tonangebend.

Die ersten 25 Spielminuten verblieben jedoch torlos, und den Zuschauern mussten sich bis zur 10.Spielminute der 2. Halbzeit gedulden bevor ein Kopfball nach einem gut durchgespielter Angriff den ersehnten Torerfolg brachte. Kurz zuvor Lusaka Youth SA hatte eine Riesen-Torchance verpasst und auch darauffolgende Torchancen wurden einfach vermasselt. Trotz enormer Energie

Pin It
G15finale2018

Viking FK (NOR) – Celtic FC (SCO) 0-1 efter forlængelse (0-0)

Die großen Freiheitskämpfer wie der schottischen William Wallace und der norwegische Max Manus haben wahrlich nicht umsonst gelebt. Im G15-Finale boten sich Celtic FC aus Schottland und Viking FK aus Norwegen ein Match der Sonderklasse, wo mit Herzblut gekämpft wurde und sich die Gegnerinnen intensive Zweikämpfe boten.

Leider führten diese Anstrengungen in der regulären Spielzeit nicht zum erhofften Torerfolg, und die Zuschauer mussten sich bis zur letzten Minute der Verlängerung gedulden, bevor Celtic FC das spielentscheidende Tor schoss.

Obwohl Tore die Sahnehaube eines jeden Fußballspiels bilden, wurde es nie ein langweiliges Spiel sondern überaus spannend. Ein super Fußballspiel in dem beide Mannschaften alles zeigten, was der Fußball neben Toren auch zu bieten hat.

Pin It
Bedsteklub2018

Vidar FK als bester Klub ausgezeichnet

Nicht nur hat der Vidar FK aus Stavanger als einziger Verein an allen 37 Malen, die der Dana Cups stattgefunden hat, teilgenommen, sondern der norwegische Vereine wurde in diesem Jahr auch zum erfolgreichsten Klub des Turniers ausgezeichnet.

Die Auszeichnung erfolgt nach einem Punktesystem, wo in der Vorrunde ein erster Platz mit 2 Punkten und ein zweiter Platz mit 1 Punkt honoriert werden. Ein Sieg in der A-Finalrunde wird mit 1 Punkt während ein Sieg im A-Finale mit 2 Punkten belohnt werden. Sollten zwei Mannschaften, die gleiche Punktzahl erreicht haben, wird der Verein begünstigt, der mit weniger Mannschaften zum Turnier angereist ist.

Pin It
B17Finale2018

Gneist IL (NOR) – Vidar FK (NOR) 3-2 (2-1)

Für ihre Leistungen im bisher spannendsten Finalspiel am Samstag müssten die beiden Gneist IL und Vidar FK der B17 gleich mit fünf Fußbällen ausgezeichnet werden. Beide Teams lieferten sich ein sowohl technisch und taktisch versiertes als auch temporeiches Spiel, das an Finessen kaum zu überbieten war. Sehr zum Vergnügen der Zuschauer, denen ein wirklich unterhaltsames Spiel, wo ein spektakuläres Tor das nächste jagte, geboten wurde.

Als Vidar FK einen Freistoß gegen die Nummer 11 des Gneist IL beging, erwies sich das als großer Fehler, denn der Spieler versenkte anschließend den Ball direkt im Toreck. Genauso konsequent verhielt sich aber auch Vidar FK als die Mannschaft aus Stavanger sich einen dummen Patzer in der Abwehr leistete, den der Gneist IL zum Ausgleichtreffer nutzte. Oder als Gneist IL wieder mit einem wundervollen Tor, das allerdings eher einer Flanke ähnelte, ihre Führung ausbauten. Oder als Gneist IL 10 Minuten später einen weiteren Fehler in der Abwehr des Vidar IL zum 3:1 nutzte. Aber 10 Minuten vor Abpfiff brachte Vidar FK erneut Spannung ins Spiel als sie gekonnt mit einem Eckball auf 3:2 reduzierten.

Zu einem guten Fußballspiel gehören immer zwei gute Mannschaften. Beide Mannschafen hatten großen Anteil am Spielgeschehen, aber es gibt halt nur eine Goldmedaille. Auch wenn Vidar FK in der 2. Halbzeit überzeugte, war die Fußballelf des Gneist IL eben einen Zacken effektiver und dementsprechend konnte die Mannschaft aus dem Raum Bergen, Norwegen, als Sieger den Pokal in der B17 entgegen nehmen.

Pin It
B13finale2018

Ørn Horten FK (NOR) – Vidar FK (NOR) – 0-2 (0-0)

Der Strafraum des Ørn Horten FK war genauso leer wie eine postmoderne Kunstausstellung in den Osterferien. Und ebenso wie die wenigsten Besucher die Galerie mit einem neuerstandenen Gemälde verlassen, vermochte auch Vidar FK trotz besserer Torchancen diese nicht zu verwandeln. Mit gleich mehreren Versuchen umschwärmten die Angreifer des Vidar FK das Tor, die aber vom hervorragend spielenden Torwartes des Ørn Horten FK erfolgreich abgewehrt wurden. Dank dieses Einsatzes wurde er anschließend auch zum besten Spieler des Finales gekürt.

Zwar körperlicher unterlegen, bewiesen die Spieler des Vidar FK über weite Strecken, dass sie einfach die technisch bessere und schnellere Mannschaft waren. Nach einer schnellen Aktion im Strafraum verursachte der Torwart des Ørn Horten FK einen glasklaren Elfmeter, den der Anführer des Vidar FK zum Führungstreffer verwandelte. Entsprechend fiel in der Nachspielzeit ein weiteres Tor. Die Enttäuschung über die Niederlage war den Spielern des Ørn Horten FK ins Gesicht geschrieben. Vidar FK war einfach besser.

fShare
0
Pin It
SponsorBar